Frederick-Woche


Während der Frederick-Woche vor den Herbstferien stand bei uns an drei Tagen wieder das Erleben und Entdecken von Büchern im Fokus, sowie das Lesen und Zuhören.

Am Montag, den 21.02.2019 starteten wir zunächst mit klasseninternen Aktionen, die über das längere Vorlesen von Klassenlektüren bis hin zum Besuch der nahegelegenen Bücherei reichten. Am darauffolgenden Tag hatten die Schüler*innen die Möglichkeit zwischen verschiedenen Vorleseangeboten zu wählen, um dort als Zuhörer in ein Buch heinzuschnuppern: Neben dem Klassiker "Tom Sawyers Abenteuer" waren auch Buchreihen wie "Sams im Glück" oder "Der kleine Vampir" vertreten. Ein relativ neues Buch "Die Kackwurstfabrik", bei welchem die Kinder mehr über ihren eigenen Körper und die Verarbeitung gegessener Lebensmittel erfahren konnten, machte viele Schüler*innen neugierig.

Ein Bücherflohmarkt am Mittwoch rundete die Frederick-Tage an unserer Schule ab. Viele Kinder brachten dazu in einem Schuhkarton eigene "ausgelesene" Bücher mit, um diese ihren Mitschülern zum Verkauf anzubieten. Auch der Kauf neuer Werke war bei den Schülern sehr beliebt. Auf diese Weise wurde der Schuhkarton mit neuem Lesestoff gefüllt. Mit Stolz und Neugier auf spannende Geschichten, trugen die Kinder ihre Einkäufe nach Hause. Dass Bücher nicht langweilig sind, war in diesen Tagen wieder ganz deutlich zu spüren.