Radfahrausbildung Klasse 4


In der vierten Klasse steht in der Regel die Radfahrausbildung auf dem Plan. Dort lernen die Kinder allgemeine Grundlagen, das Fahren mit dem Fahrrad im Straßenverkehr, besondere Gefahren etc. kennen.

Heute war es dann endlich so weit. Die Klasse 4 der Grundschule Riedhausen fuhr mit ihrer Klassenlehrerin Frau Keller mit dem Bus zur Jugendverkehrsschule.

Alle waren sehr aufgeregt, freuten sich allerdings auch sichtlich auf ihre erste Fahrt auf dem Verkehrsübungsplatz.

 

Dort angekommen ging zunächst einmal die Suche nach dem richtigen Fahrrad los (die passende Größe für jedes Kind musste gefunden werden). Als alle ein für sich passendes Fahrrad gefunden hatten, wurden die Helme aufgesetzt und kontrolliert, ob diese auch richtig sitzen und so im Notfall gut schützen können.

Als schließlich alle bereit waren, ging es auch schon los. Die Kinder fuhren fast zwei Stunden konzentriert und motiviert Fahrrad und übten/ vertieften dabei in der Praxis allerlei Dinge, die sie bereits theoretisch im Sachunterricht (in der Schule und zu Hause) gelernt hatten. Was bedeuten die Verkehrsschilder? Wann gilt Rechts vor Links? Wie verhalte ich mich, wenn ich an einen Kreisverkehr heranfahre? Was, wenn sich ein Hindernis auf der Straße befindet? Wie und wann muss ich ein Handzeichen geben? Dabei wurden sie durch die beiden Polizisten der Jugendverkehrsschule tatkräftig unterstützt.  

Die erste Übungsstunde mit dem Fahrrad ging viel zu schnell vorbei und alle freuen sich bereits sehr auf den nächsten Besuch bei der Jugendverkehrsschule! Fahrradfahren macht Spaß!