Wissenswerkstatt - Technik erfahrbar machen


Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 machten sich an zwei Vormittagen auf den Weg nach Friedrichshafen, um dort an Workshops der Wissenswerkstatt teilzunehmen.

 

"Das Angebot der Wissenswerkstatt orientiert sich thematisch an den Erzeugnissen der örtlichen und regionalen Industrie. Technik wird für Kinder und Jugendliche nur dann erlebbar, wenn neben dem Begreifen der technischen Zusammenhänge auch ein Praxisbezug sichtbar wird" (www.wiwe-fn.de).

 

An einem Vormittag setzten sich die Kinder mit der Roboter-Technik auseinander. Sie erfuhren, welche verschiedene Roboterarten es gibt. Anschließend durften sie in Gruppen mittels eines Bausatzes einen eigenen Roboter bauen und bekamen sogar Einblick in die Technik des Programmierens, um ihrem Roboter je nach Funktion entsprechende Befehle zu erteilen. 

In einem weiteren Workshop erfuhren die Schülerinnen und Schüler, woher der Strom in der Steckdose eigentlich herkommt. Energie, die wir täglich wie selbstverständlich nutzen, rückte hier in den Fokus. Welche Energiequellen gibt es? Wie funktioniert die Stromversorgung? Warum leuchtet eine Glühbirne? Auf einer spannenden, gedanklichen Reise vom Kraftwerk zur Steckdose und mit spannenden Experimenten, konnten unsere Schülerinnen und Schüler neue Erkenntnisse zum Thema Strom gewinnen (Vgl. ebd.).